Schlagwort-Archive: Linux

DD unter Linux

Image einer CD, SD-Karte o.ä. erstellen

Standardbefehl um ein Image zu erstellen:

dd if=/dev/input of=/home/user/output.img

Ohne zusätzliche Parameter ist jedoch keine Fortschrittsanzeige zu sehen. Um den Status des Images zu sehen, muss der Befehl mit folgenden Parametern erweitert werden:

dd if=/dev/input of=/home/user/output.img & watch --interval=1 "du -h /home/user/output.img"

Seit der Version 8.24 gibt es den Parameter „status=progress“, um eine Fortschrittanzeige zu erhalten:

dd if=/dev/input of=/home/user/output.img status=progress

Bsp.: Image einer SD-Karte erstellen:

  • Ermitteln des Homeverzeichnisses:
    pwd
  • Ermitteln der gemounteten Geräte:
    lsblk
  • Image von SD-Karte in das Home-Verzeichnis schreiben:
    sudo dd if=/dev/mmcblk0 of=/home/roman/iobroker.img bs=1M

Komprimiertes Image mit dd erstellen

Mit dd kann auch ein komprimiertes Image erstellt werden. Der Nachteil ist jedoch, dass nur Partitionen und kein ganzes Device als Image komprimiert werden kann.

??? > Ggf. vorher die Partitionsinformationen auslesen und dokumentieren damit ein korrektes zurückspielen erfolgreich ist. < ???

Erstellen:

dd if=/dev/hda1 | gzip > /tmp/image.gz

Zurückspielen:

gunzip -c /tmp/image.gz | dd of=/dev/hda1